Ansprechpartner






Tel:


E-Mail:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Einsatz bei Großbrand

Am 3.6.2020 wurde der 2. Betreuungszug des Landkreises um 23:50 Uhr alarmiert. Das Einsatzstichwort lautete: Brand Diez, Unterstützung der Einsatzkräfte aus Rheinland-Pfalz.

Kurze Zeit später rückten rund 25 Einsatzkräfte der DRK-Bereitschaften Niederbrechen, Limburg, Hünfelden und Bad Camberg zu einem Großbrand auf dem Gelände der Firma Uriel im Gewerbegebiet zwischen Diez und Limburg aus. Am Einsatzort angekommen arbeitete man schließlich den Betreuungs-Einheiten aus Rheinland-Pfalz zu und unterstützte diese bei verschiedenen Aufgabenbereichen. So stellten die Einsatzkräfte der Technik- Einheit unseres Limburger Betreuungszuges die Strom- sowie Lichtversorgung mit einem 60-kVA Aggregat für den Einsatzabschnitt Versorgung sicher. Zeitglich unterstützte die Verpflegungseinheit die Kameradinnen und Kameraden aus dem benachbarten Bundesland bei der Versorgung der Einsatzkräfte – schließlich mussten rund 650 Einsatzkräfte von Feuerwehr, THW, Hilfsorganisationen und Polizei mit Kalt- und Warmverpflegung versorgt werden. Die Mitglieder der Betreuungskomponenten wurden für diesen Einsatz nicht direkt benötigt und unterstützten so die Technik- sowie Verpflegungseinheiten bei ihrer Arbeit. Allrounder-Wissen war also allenthalben gefragt. Der Gesamteinsatz zog sich über mehrere Tage hin, so dass durch die Helferinnen und Helfer des 2. Betreuungszuges Limburg- Weilburg insgesamt 335 Stunden Dienst geleistet wurden.'

Einsatz Uriel 2

Ansprechpartner






Tel:


E-Mail:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

DRK-Ortsverein Brechen startet wieder mit dem Vereinsbetrieb

Brechen. Während der Einsatz der DRK-Kameraden im In- und Ausland nahezu unterbrechungsfrei weiterlief, hat sich der ehrenamtliche Bereich coronabedingt zurückgehalten. Erst jetzt im Herbst startet der Übungsbetrieb auch beim DRK-Ortsverein Brechen wieder. Rechtzeitig zur dunklen Jahreszeit galt es, das Material aus dem Bereich „Technik und Sicherheit“ zu ertüchtigen. Denn lange Standzeiten sind auch für die Fahrzeuge des Katastrophenschutzes sowie weiterer Einsatzzwecke nicht dienlich. Bereitschaftsleiter Uwe Eufinger und erster Vorsitzender Peter Tiefenbach freuten sich aber, dass dank guter Pflege die Einsatzmittel verlässlich auch nach längerer Pause zu aktivieren waren. So stand der erste offizielle Dienstabend nach der Coronapause ganz im Zeichen der Reinigung, der Reaktivierung, der Prüfung und Herstellung der Einsatzbereitschaft. Hierbei wurde sowohl der ehemalige Rettungswagen, der für Sanitätsdienste bereitgehalten wird, auf Vollständigkeit und Sauberkeit überprüft als auch der Gerätewagen Technik auf seine Funktionalität. Weiterhin wurde das Stromaggregat, der Lichtmast, der Leuchtballon, die Zeltheizung und nicht zuletzt das Blaulicht geprüft. Die anwesenden Kameraden arbeiteten hierbei Hand in Hand und es war toll zu erleben, dass das Wissen um die Technik und deren Bedienung so präsent war, als wäre die letzte Übungsstunde erst kürzlich gewesen. Gemeinsam geht es jetzt in den Herbst in dem dann weitere Ausbildungsinhalte um Sanitäts- und Betreuungsdienst vermittelt oder aufgefrischt werden. Kurz nach dem internationalen Tag der Ersten Hilfe am 12. September lädt Ausbilderin und Bereitschaftsleiterin Jeanette Cologna dazu ein, jetzt, wenn die Tage kürzer werden, sich dem Thema Erste-Hilfe zu widmen. Wichtiges Erste-Hilfe-Wissen, welches einmal erlernt – oft zum Führerscheinerwerb – kann Leben retten, aber es sollte aktualisiert oder aufgefrischt werden. Entsprechende Kursangebote gibt es auch beim DRK in Niederbrechen, die Buchung hierfür erfolgt über den DRK-Kreisverband Limburg. Mehr Informationen zur Arbeit des DRK-Ortsvereins Brechen und den Möglichkeiten, sich selbst aktiv einzubringen, finden sich unter www.DRK-Brechen.de

v.l.n.r. Francesco Gentile, David Gomez, Bereitschaftsleiter Uwe Eufinger, Pascal Topp, 1. Vorsitzender Peter Tiefenbach

Francesco Gentile beim Einrichten der Beleichtungskörper auf dem Lampenstativ

Text und Bilder Peter Ehrlich / FOTO-EHRLICH.de

Ansprechpartner






Tel:


E-Mail:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Wir müssen uns den aktuellen Gegebenheiten anpassen: wegen des Corona-Virus finden ab sofort bei uns keine Bereitschaftsabende oder interne Ausbildungen sowie Sanitätsdienste bis zum Ende der Sommerferien mehr statt.
Wir tun dies, um uns zum einen zu schützen und zum anderem um die Einsatzfähigkeit für den Einsatzfall/ Ernstfall bzw Katastrophenschutz-Einsätzen gewährleisten zu können.
Danke für Euer Verständnis und bleibt gesund

Ansprechpartner






Tel:


E-Mail:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

Nach der jetzigen Lage bzgl. Corona planen wir die Dienstabende beginnend ab Freitag den 21.08.2020 19 Uhr wieder durchzuführen.

Der erste Dienstabend am 21.08.2020 steht unter dem Motto "Gemeinschaft und Rückblick".

Die weiteren Dienstabende finden dann alle 2 Wochen ab 19 Uhr statt.

Wer sich für die Arbeit unseres Ortsvereines interessiert ist gerne eingeladen sich an diesen Abenden einen Überblick   über unsere Tätigkeiten zu verschaffen.

Ansprechpartner


Bereitschaftsleiter, Schatzmeister

Uwe Eufinger

E-Mail:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

DRK-Brechen – Altkleidercontainer-Hinweise in besonderen Zeiten

Brechen/Selters. In diesen besonderen Zeiten kommt man zu den Sachen, die man die ganze Zeit schon mal machen wollte – so anscheinend auch zum Aussortieren der alten Bestände im Kleiderschrank. „Der DRK-Ortsverein Brechen erhält 100% der Erlöse, die somit die satzungsgemäße Verwendung für die DRK-Arbeit in der Region und darüber hinaus ermöglichen“, dankt Bereitschaftsleiter Uwe Eufinger der Bevölkerung. Um jedoch auch für die Helfer/innen des Vereins die Arbeit speziell in diesen Zeiten so sicher wie möglich zu gestalten und damit die Leerung der Container weiter ermöglichen, bittet der DRK-Ortsverein darum, dass ausschließlich dafür vorgesehene Kleiderspenden eingeworfen werden, Da der Inhalt von Hand geleert wird, müssen die Tüten oder Säcke gut verschlossen sein. Gerade in diesen Zeiten werden die Container anderer Anbieter nicht geleert, was zu einer größeren Nachfrage der DRK-Container führt. Uwe Eufinger wendet sich mit einer dringenden Bitte an die Bevölkerung, KEINEN MÜLL, Bauschutt oder Spielsachen einzuwerfen – diese Einwürfe müssen mühsam und kostenpflichtig entsorgt werden. Mehr Informationen zur Arbeit des DRK-Ortsvereins erhalten Sie unter www.DRK-Brechen.de . Haben Sie größere Mengen an Altkleidern zu entsorgen, können diese nach Absprache auch direkt zuhause – unter Einhaltung der aktuell geltenden Sicherheitsmaßnahmen – abgeholt werden. Bereitschaftsleiter Uwe Eufinger hilft hier gerne weiter.

 (Peter Ehrlich / DRK-Brechen.de)

Subcategories