DRK-Ortsverein Niederbrechen stellt sich vor

Ansprechpartner


Bereitschaftsleitung

Jeanette Cologna / Uwe Eufinger

E-Mail:
This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.

DRK-Ortsverein Niederbrechen stellt sich vor

Brechen. Der DRK-Ortsverein Niederbrechen freut sich im 63. Jahr seines Bestehens nach Gründung 1959 über aktuell 27 aktive Mitglieder/innen. Auch passive Mitglieder/innen unterstützen durch ihre regelmäßige oder einmalige Spende die Arbeit des Vereins, der weit über die Orts- und Landkreisgrenzen aktiv ist.

Als Komponente de 2. Betreuungszuges des Landkreises Limburg-Weilburg (2.BtZg) gehört die Unterstützung im Gesamtverband des Zuges zu den Aufgaben des Vereins. Hierbei kommt die Betreuungskomponente zum Tragen, welche durch die Fahrzeuge (Technik- und Logistik /TeLo) sowie natürlich die persönliche Sanitäts- oder weiterführende Fachausbildung der Mitglieder/innen dargestellt wird.

Regelmäßige Schulungen waren zwar in der Zeit der Pandemielage nicht möglich, dennoch wurde auch hier auf die Aus- und Weiterbildung gesetzt, wie Bereitschaftsleiterin Jeanette Cologna und Bereitschaftsleiter Uwe Eufinger berichten.

Neben der Möglichkeit, das Vereinsheim am Festplatz für kleinere Veranstaltungen auf Anfrage nutzen zu können, unterstützt der DRK-Ortsverein Niederbrechen auch in der Gemeinde stattfindende Veranstaltungen z.B. mit Verpflegung und Sanitätsdiensten.

Die Sammlung von Altkleidern durch die in den Ortsteilen Brechens und Selters aufgestellten Kleidercontainer ist ein wichtiger und nachhaltiger Beitrag zur Ressourcenschonung. Allein im letzten Jahr konnten hierdurch 78 Tonnen an Altkleidern der geregelten Verwertung zugeführt werden – die dabei erzielten Einnahmen tragen dazu bei, die Arbeit des Vereins zu fördern, bedankt sich Bereitschaftsleiter und Altkleider-Koordinator Uwe Eufinger, der sich gleichzeitig beim emsigen Team bedankt, welches bei Wind Wetter dafür sorgt, dass die 16 Altkleidercontainer bereit sind, ihren Dienst zu versehen

Die Senioren der Gemeinde und darüber hinaus wissen die geselligen Angebote von Monika Stahlheber zu schätzen, die seit über 15 Jahren mit ihrem Gedächtnistraining und den Seniorennachmittagen eine fester Baustein des sozialen Engagements des DRK-Ortsvereins in der Gemeinde darstellt.

Die Arbeit im DRK-Ortsverein Niederbrechen ist vielfältig und interessant – das bestätigen auch unsere jüngsten Mitglieder schon nach wenigen Wochen, wie z.B. Tim Schwenzitzki und auch Dennis Rielke, der im vergangenen Jahr bereits seinen Sanitätskurs erfolgreich bestanden hat.

Möglichkeiten zur Fort- und Weiterbildung auf Orts-, Kreis-, Landes- oder auch Bundesebene eröffnen großartige Perspektiven, sich sowohl ehrenamtlich für die Gesellschaft zu engagieren und auch persönlich in jedem Fall davon zu profitieren.

Der erste Vorsitzende Peter Tiefenbach, selbst seit 1972 dabei und auch als stellvertretender DRK-Landesbereitschaftsleiter in verschiedenen Funktionen seinen Beitrag leistet bestätigt, dass die Arbeit im Deutschen Roten Kreuz spannend, persönlich bereichernd aber gleichsam natürlich auch fordernd sein kann – doch er schaut gerne auf gemeinsame Einsätze, weit über die Landesgrenzen hinweg zurück. Der Einsatz beim Elbehochwasser  in Havelberg 2013 und dem Hochwasser im Ahrtal 2021, gehören hier genauso dazu wie Einsätze als Unterstützung für die Feuerwehr beim dramatischen Wohnhausbrand nur einige Straßen vom DRK-Heim am Festplatz entfernt.

Fertigkeiten, persönliche Entwicklung und das Wissen, auch in Krisensituationen in der Lage zu sein, zu wissen, was zu tun ist – das ist das DRK – im Rahmen einer tragfähigen und starken Gemeinschaft.

Wenn auch Sie teilhaben möchten, freut sich der DRK-Ortsverein Niederbrechen über Ihre Kontaktaufnahme. Die Dienstabende finden üblicherweise freitagsabends um 19 Uhr im DRK-Heim am Festplatz (Jahnstraße) in Niederbrechen statt. Gerne sprechen Sie auch einfach in Ihrem Umfeld die Kameradinnen/Kameraden an, die bereits dabei sind – der Verein freut sich auf Ihre Unterstützung. Wenn Sie die Arbeit des Vereins finanziell unterstützen möchten, ist auch dies möglich durch einmalige oder wiederkehrende Beiträge – Der 1. Vorsitzende, Peter Tiefenbach, informiert Sie hierzu gerne persönlich.  Mehr Informationen auch auf der Webseite des Vereins unter www.DRK-Brechen.de © Peter Ehrlich / DRK-Brechen · Fotos: Jeanette Cologna / DRK-Brechen

Die Kameraden Florian Schönbach (li) und Tim Schwenzitzki beim Sanitätsdienst der Jubiläumskirmes in Niederbrechen - zwei Jahrgänge und 40 Jahre Zeltkirmes in Niederbrechen